TeamplayWarriors
Hallo und willkommen auf der Webseite von =TpW=!
Als Besucher stehen Dir einige Forenbereiche zum Lesen zur Verfügung. Wenn Du uns eine Nachricht hinterlassen willst musst Du Dich anmelden.
Und jetzt viel Spaß bei uns!



 
PortalStartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sachen gibts....Teil2

Nach unten 
AutorNachricht
=TpW=Vera
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 25.07.10
Alter : 48
Ort : Stolberg

BeitragThema: Sachen gibts....Teil2   Fr 20 Mai 2011, 12:06

Moin,

wie ja jeder inzwischen weiß ist bei uns das Zweiradfieber ausgebrochen und zudem anscheinend noch ansteckend! (Vorsicht also auffem Treffen - laßt Euch notfalls vorher impfen!).
So hats denn auch nen Kumpel von mir erwischt, der sich kurzentschlossen anstelle eines Opel Astra OPC halt nen alten Vesparoller gekauft hat um den dann so mit und mit zu restaurieren (ROLLER! das war eindeutig VOLKER der den angesteckt hat - ich bin unschuldig!!!). Klar das der Chefmechaniker schon bei der Abholung mit dabei war.

Und damit fing der Ärger auch schon an: nach einigen Problemen und Verzögerungen gings dann an einem Mittwochabend gegen 18 Uhr auf die "kurze" Reise zum Rollerstandort : BRILON! - liegt nur knappe 230km von uns entfernt.....
Wir also auf die Autobahn und an der nächsten Abfahrt wieder runter: der geliehene Lieferwagen hatte ab ca. 110 km/h ein starkes und verdächtiges Klappern aus Richtung Beifahrerradlauf.Also erstmal Parkplatz und kontrollieren, was da so klappert: nach Sichtkontrolle alles fest, war die Zierleiste an der Türe, die wohl bei höheren Geschwindigkeiten herzflattern bekam. Ok - wieder rauf auf die Autobahn und nach sage und schreibe 36 Kilometer war erstmal Zwangspause von gut einer Stunde! Shocked Irgendwo vor uns hatte sich ein Auto zerlegt und brannte ein munteres Freudenfeuer ab - Vollsperrung bis Beendigung der Bergungsaktion!......... Sleep Sleep Sleep .............

Doch tatsächlich gegen ca. 20 Uhr kam wieder Bewegung in die Sache.....und wir erreichten dann gegen 22:30 Uhr unser Ziel: mitten im Wald, fern von aller Zivilisation - eine kurze Straße mit 10 Häusern, sonst nix, nur Wald und Holzverarbeitungsbetriebe....OK, das Dorf, Städtchen, wasweißich lag quasi hinter den 10 Häusern, aber im dunkeln machte das ganze den Eindruck wie Nirvana......

Erste Frage der Verkäufers: "wollt ihr was trinken? - Bier?" Shocked - kein Scheiß! Klar, wir können ja mit dem Taxi nach hause fahren, is ja nicht weit.......

Ok, der Roller stand unter nem Vordach - rausgeschoben, kurzer optischer Überflug ( was halt so geht bei Gaslaternenbeleuchtung aus dem 17ten Jahrhundert....) und Startversuche......Nüx! Der Verkäufer meinte " ja der steht jetzt ca. 4-6 Wochen, aber der springt an" und schwupps ruff auf des Ding und bergrunter (hatte ich erwähnt, das der im Hang wohnte und zwar ein Hang wogegen unsere Straße Flachland ist?..) angeschoben >>>>>>>>>wromm>>>>>>>>>>wromm>>>>>>>><<<<<<<<<<<wrom<<<<<<<<<<<<<<<<wrommmmmm<<<<<<<<< einmal Straße runter, Straße rauf, Straße runter - ohne Kennzeichen versteht sich, aber wen kümmert das schon nachts am Arsch der Welt........und dann bei uns angehalten. Mein Kumpel druff, erster Anfahrversuch ( 4 Gang Handschaltung) HÜPFwürg-AUS! Ok, war ja schon spät, ich wollte nach Hause und während der Roller so vor uns stand bildete sich eine kleine Benzinlache unter dem Teil.....Also gut, Dingens läuft und läuft auch aus ( Benzinhahn schnell zudrehen) , bissel was zu machen is dran is aber auch Baujahr `89, watt solls. Groß Nachverhandeln war eh nich, war eine Ebayauktion.

Roller in den Lieferwagen gehieft, festgezurrt und nach kurzen Tipps des Verkäufers ( müßt halt mal den Vergaser säubern und neuen Sprit reintun) richtung Heimat. Verlief nahezu Problemlos, kurzer Stopp beim großen M und gegen 2 Uhr nachts dann glücklich daheim. Roller bei mir ausgeladen, Kumpel verabschiedet und ab ins Bett - tagsdrauf sollte Micha kommen wegen Kupplungstausch an nem Golf ( war auch nett aber andere lange Geschichte.... Cool )

Stelle grade fest, das wird ein Roman affraid ...egal, da müßt ihr durch.......

Jetzt kommen wir zu dem eigendlich spaßigen Teil der Geschichte: am Abend darauf zwischendurch Kumpel abgeholt ( der u.a. den Roller schon versichert hatte) , Helm gekauft und ab zu mir, damit er mit dem Dingens nach Hause fahren kann bis ich Zeit hab, den mal nachzusehen. Kennzeichen druff und unter Begleitung von Volker erste Fahrversuche ( ich hing ja in der Garage unter Michas Golf)...man hörte sie wegfahren - würghustRUHE- man hörte sie Disskutieren (Volker: " gib mal mehr Gas!"), man hörte sie treten ( Kickstarter), man hörte sie wegfahren...man hörte sie stehen......man hörte sie kommen usw. ( alles abends gegen 21 Uhr.....da trägt die Luft den Schall weit......)
Vergiss es, des geht aus, läuft nicht sauber abgesehen vom auslaufen und unsicherer , ungeübter Fahrer - absolut schlechte Kombination. "Laß das Ding stehen, Volker fährt Dich nach Hause. Wir müssen den erst mal durchchecken!" Ab in die Ecke damit und erstmal naheliegende Probleme lösen ( Golf...)

Dienstagabend war dann wieder Rollertime - erstmal nachsehen, warum der inkontinent ist: Vergaser/also Schwimmerkammer? Oder Benzinschlauch?
Weit gefehlt! GARTENSCHLAUCH!!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

------ohne Worte------

Nun ja, da wir um dieses Konstruckt zu finden eh das ganze Dingens auseinander nehmen mussten konnten wir ja gleich weiter schauen. Zündkabel umgarnte Zylinder und verschmolz in Liebe damit.........und am Zylinderkopf sah man, das der neben dem Auspuff noch 3 zusätzliche "Auslässe" benutzte. Also schnell Köpfchen runter nehmen ( geht ja fix bei den Dingern) und sich wundern, wie groß der Kolben doch im Vergleich zu Volkers Chinakracher ist ( ja, auch ich habs erst net gerafft....) Ok, Hubraum errechnet sich aus Kolbenbodenfläche mal Hub - dann wird das wohl ein Kurzhubmotor sein.... Zylinderköpfchen nach alter Schule mit Glasplatte plan geschliffen und die nichtvorhandene Zylinderkopfdichtung ( "aha, da wollte wohl jemand ein bissel mehr Leistung rausholen") durch Hylomar ersetzt. Alles zusammengebaut und Vergaser noch gesäubert und eingebaut. In die Ecke geschoben und Schluß gemacht da 1:30 Uhr nachts......

Gestern Abend dann der bisher letzte Akt: Alles zusammengebaut, Zündkabel durch ein neues ersetzt und Startversuche - nach einigem wurschteln ( Vergaser war ja ganz leer nach der Säuberung) sprang des Teil auch an, lief und gab auf einmal immer mehr Gas ( Gefühlte 20.000 u/min und steigend) was man nur durch Zündausschaltung beenden konnte. Computer an und Vergasereinstelltipps gesucht und gefunden. Vergaser magerer gestellt, gestartet ( nun immer beim ersten Tritt an) eine Minute normaler Lauf, dann wieder steigende Drehzahlen.....Fehlersuche bzw. Erfahrungswertesuche im Internet......Auffinden der orginal Fahrzeugdaten...kurzes, interessiertes Überfliegen während Kumpel beim großen M was zu futtern holt....stutzen.....dumm schauen....Hals bekommen! Auf dem Datenblatt sind sowohl die Daten des 50ccm Fahrzeuges wie auch des 125ccm Fahrzeuges aufgelistet und zum einfacheren Vergleich gegenübergestellt. Beim 50ccm steht Zylinderbohrungsdurchmesser 38,4mm, beim 125ccm 55mm.....hmmmmmm, kurze Zweifel, Kolben von Volker geholt, Zollstock: Volkers Kolben hat 38,4mm Twisted Evil WAS ZUM TEUFEL ist dann in der Karre fürn Kolben/Zylinder drinne?

Auf dem Bild seht ihr Volkers Kolben und den Kopf der Vespa - an dem runden Steg erkennt ihr den Durchmesser der Bohrung.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach kurzer Internetrecherche hatte ich dann auch den Hersteller des Zylinders ermittelt (D.R.) und damit auch die ccm: das ist ein ! 110ccm !

Kein Wunder, daß mein Kumpel beim Kupplungsflittschenlassen fast nen Wheely hingelegt hatte mit dem Teil!Die Motornummer stimmt überein und auch der verbaute Vergaser könnte der richtige sein ( ist allerdings Baujahr `98, also auch nicht mehr der orginale), da in diesem Modell sowohl 16er wie auch 19 Delorto-Vergaser verbaut wurden und wir hier nen 19er Vergaser haben. Welche Düse darin ist weiß ich allerdings nicht. Was mit dem Auspuff is hab ich erstmal nicht mehr nachgesehen, bei 110ccm müsste der aber auch manipuliert sein.
Jetzt ist erstmal Pause angesagt, Anwälte werden beschäftigt und nen Gutachter hab ich auch schon angesprochen. Von wegen "unverbastelter Vesparoller" ..........hatte ich schon erwähnt, das mein Kumpel 500 Euro dafür gelöhnt hat u.a. weil der Motor ja nur 7500km runter hat und damit eine gute Basis zum restaurieren bietet.............
Nach oben Nach unten
http://teamplay.forumieren.de
BrudervonFazzi
Zuposter (Vorsicht! schreibwütig!)
Zuposter (Vorsicht! schreibwütig!)
avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 31.07.10
Alter : 46
Ort : hier

BeitragThema: Re: Sachen gibts....Teil2   Fr 20 Mai 2011, 20:37

ach ja, Rolling Eyes

eBay ist schon was tolles clapp hands

Ich werd meinen Bock verkaufen. Vielleicht macht dein Kumpel ja mal nen Schein für was Vernünftiges zum fahren.
lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol!
Nach oben Nach unten
 
Sachen gibts....Teil2
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
TeamplayWarriors :: öffentlicher Bereich :: just chat-
Gehe zu: